GEWINNTREND - Kapitalmarktforschung

Erfolg durch gutes Timing

GEWINNTREND-Kapitalmarktforschung beschäftigt sich seit über 30 Jahren mit Börsenprognosen für Aktien, Anleihen, Rohstoffe, Edelmetalle und Währungen. Diese erfolgen mittels Trend- und Stimmungs-Indikatoren, sowie Intermarket-Analyse, Volatilität und Regeln der Physik. Daraus werden Handelssysteme für die Kapitalmärkte entwickelt, die stabile Gewinne erzielen. 

 

Die GEWINNTREND-Strategie erreichte seit 1996 mit einem günstigen Chance / Risiko- Verhältnis über 10 % Gewinn pro Jahr, und zwar ohne Verlustjahr. Dieses Ergebnis wurde erzielt, weil nicht nur Aufwärtstrends sondern auch Abwärtstrends für Gewinne genutzt werden. Und bei Seitwärtsbewegungen der Märkte wird ohne Aktien (oder voll abgesichert) abgewartet, bis die nächsten günstigen Einstiegssignale erfolgen. 

 

Diese Kauf- und Verkauf-Signale erfolgen hauptsächlich mit Trendfolge-Handelssystemen, da diese langfristig die größten Gewinne erbringen. Allerdings können Trendfolge-Systeme nur dem Markt folgen und nicht „voraus schauen“. Deshalb wurde in vielen Jahren ein umfangreiches Prognosesystem entwickelt, das als Frühwarnsystem bereits gute Dienste geleistet hat. Es umfasst sämtliche Indikatoren-Bereiche und wird vor allem aus US-Zahlen errechnet, da die US-Trends die Märkte  weltweit dominieren.

 

Das obige Berg- und See-Bild soll diese Strategie symbolisieren: 1.) Ansteigender Berghang = steigender Depotwert, denn bei Aufwärtstrends ist das Handelssystem "long" und führt zu Gewinnen im Depot. 2.) See mit horizontalem Wasserspiegel = Depotwert fast konstant (über einer horizontalen Zeitachse), denn alle Aktien im Depot sind verkauft oder vollständig abgesichert.